Eigentümer setzt auf Räumung

Die Wohnungsübergabe, die die BewohnerInnen mit dem Hauseigentümer Manfred Kronawitter vereinbart hatten und mit der auf die Räumung folgende Nutzungsentschädigungsansprüche vermieden werden sollten, hat nicht stattgefunden.

Statt die insgesamt vier Wohnungen zu übernehmen, stellte der persönlich anwesende Manfred Kronawitter die Bevollmächtigung der anwesenden BewohnerInnen in Frage, obwohl diese die Schlüssel hatten.
Obwohl er außerdem verlauten ließ, er hätte die Übergabe zu diesem Zeitpunkt nicht nötig, weil die Räumung anstünde, deutete er aber an, weiterhin für Kompromisse offen zu sein und Ausweichobjekte in Erwägung zu ziehen.
Die Räumung ist also weiterhin vom Verhalten von Liegenschaftsfonds, dem Finanzsenator und Jette Joop abhängig.


1 Antwort auf „Eigentümer setzt auf Räumung“


  1. 1 zu den Spekulationen um den 18.6. « Brunnenstrasse 183 bleibt! Pingback am 12. Juni 2009 um 18:45 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.